2112081

Facebook meldet 1 Milliarde Nutzer an einem Tag – Mehrheit ohne Facebook

28.08.2015 | 09:59 Uhr |

Facebook jubelt: Am letzten Montag, 24.8., nutzten erstmals an einem einzigen Tag eine Milliarde Menschen die Social-Media-Plattform. Das bedeutet aber auch: 6 von 7 Menschen nutzen Facebook nicht.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat auf seiner Facebook-Seite einen Meilenstein für sein Social-Media-Netzwerk veröffentlicht: Am 24. August 2015 habe zum ersten Mal in der Geschichte von Facebook eine Milliarden Menschen an einem Tag Facebook genutzt.

Die Mehrheit nutzt Facebook nicht

Auf der Erde leben derzeit aber knapp über sieben Milliarden Menschen. Im Umkehrschluss bedeutet das also, dass immerhin über sechs Milliarden Menschen, also grob gesagt 6 von 7, Facebook eben nicht nutzen. Natürlich gibt es viele Regionen auf der Erde, in denen den Menschen keine stabile oder dauerhafte Internetverbindung zur Verfügung steht. Weshalb Google mit dem Project Loon daran arbeitet, auch diese abgelegenen Regionen mit dem Internet zu verbinden. Facebook wiederum entwickelt unter dem Namen Aquila Riesendrohnen, die ebenfalls abgelegene Gegenden mit dem Internet verbinden sollen.

Doch andererseits ist Facebook wie auch andere soziale Netzwerke gerade in Krisenstaaten wie Syrien oder dem Irak oder generell in der arabischen Welt beliebt, um Nachrichten über Kriegsverbrechen, Terroranschläge und staatliche Unterdrückung zu verbreiten. Rechnet man dann noch die vielen Hunderte Millionen Menschen in Europa und Nord-Amerika hinzu, die aus technischer und politischer Sicht ungehinderten Zugang zu Facebook haben, dann erscheint die Zahl von einer Milliarde gar nicht mehr so spektakulär.

 
Mark Zuckerberg sieht das natürlich völlig anders und jubelt: “Das ist erst der Beginn davon die ganze Welt miteinander zu vernetzen”. Und fährt fort: “Ich bin so stolz auf unsere Gemeinschaft für den Fortschritt, den wir gemacht haben. Unsere Gemeinschaft steht dafür, jeder Person eine Stimme zu geben”.

Facebook misst mit zweierlei Maß

Gerade der letzte Satz könnte sich als Eigentor erweisen. Denn in letzter Zeit wurde Facebook wiederholt für fremdenfeindliche und rassistische Hetze gegen Flüchtlinge missbraucht. Bundesjustizminister Heiko Maas kritisierte Facebook dafür, dass Facebook solche Hetzparolen nicht zeitnah löschen würde. Wohingegen Facebook harmlose Fotos mit gewaltfreien erotischen Inhalten oftmals sofort löschen würde.
 
Hier hat Facebook ein kleines Jubel-Video zum Knacken der 1-Milliarde-Nutzer-Marke veröffentlicht.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2112081