165408

Facebook kauft Web-OS-Start-up Parakey

20.07.2007 | 11:03 Uhr |

Die US-amerikanische Social-Networking-Firma Facebook hat ihre erste Übernahme getätigt und sich das Start-up Parakey einverleibt.

Finanzielle Details des Deals wurden nicht veröffentlicht. Parakey ist eine Zwei-Mann-Firma, die im Jahr 2006 von den beiden Miturhebern des Firefox -Projekts Blake Ross und Joe Hewitt gegründet wurde. Ross und Hewitt arbeiteten an einem "Browser-Betriebssystem", bislang hat Parakey aber noch kein Produkt herausgebracht.

Ross hatte aber zumindest Ende vergangenen Jahres in einem Interview angekündigt, Parakey arbeite "an einem Web-Betriebssystem, das alles kann was ein OS können muss". Zusammen mit Hewitt wird er nun an der Website und Plattform (ein Satz Programmierschnittstellen, mit der Entwickler Applikationen für die Social-Networking-Site programmieren können) von Facebook arbeiten. Facebook wurde 2004 gegründet und befindet sich in Privatbesitz. Es hat rund 31 Millionen Nutzer.

Dieser Artikel stammt von Computerwoche.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
165408