10.04.2012, 09:55

Benjamin Schischka

Foto-Dienst

Facebook kauft Instagram für 1 Milliarde Dollar

Facebook kauft Instagram

Das beliebte Foto-Netzwerk Instagram geht für eine Milliarde Dollar an Facebook. Mark Zuckerberg verspricht: Instagram wird nicht in Facebook aufgehen. Doch viele drohen mit der Löschung ihres Accounts.
Wie gestern abend Facebook-Chef Mark Zuckerberg mitteilte, will Facebook den Fotodienst Instagram kaufen. Mit der App lassen sich Fotos auf dem Smartphone verändern und in sozialen Netzwerken teilen. Erst seit kurzem gibt es Instagram neben iOS auch für Android. Die App ist beliebt: In 24 Stunden verbuchte die Android-App alleine 1 Millionen Downloads. Die Beliebtheit war Facebook offensichtlich 1 Milliarde Dollar wert. Diese Summe soll teils in Geld, teils in Facebook-Aktien noch in diesem Quartal an die Instagram-Gründer gehen.
Mark Zuckerberg will eng mit dem Instagram-Team zusammenarbeiten. Instagram soll als Dienst erhalten bleiben, nicht einfach in Facebook integriert werden. Darum, so Zuckerberg, arbeite man unabhängig an Instagram neben Facebook. Man plane auch nicht, die Sharing-Möglichkeiten der Instagram-Fotos auf Facebook zu begrenzen. Und das Teilen auf Facebook werde keine Pflicht sein, beschwichtigt Mark Zuckerberg. Instagram soll ein eigenes soziales Netzwerk bleiben, es solle weiterhin reine Instagram-Kontakte geben. Angeblich habe man keine Pläne, weiter ähnlich große Dienste aufzukaufen. Instagram ist der bislang größte Einkauf Facebooks – an Userzahlen gemessen.
Doch nicht alle scheinen so glücklich über den Deal zu sein, wie Mark Zuckerberg. Bei Twitter mehren sich empörte Stimmen, die mit der Löschung ihres Instagram-Accounts drohen. Die meisten wollen Facebook nicht noch mehr Daten über sich an die Hand geben.
Tipp: Wenn Sie Ihren Instagram-Account löschen wollen, exportieren Sie vorher alle Bilder – etwa mit instaport.me. Der Dienst speichert Ihre Bilder aus Instagram in anderen sozialen Diensten oder auf die Festplatte. Die Betreiber kündigen aber bereits eine hohe Serverlast an – offenbar rechnen sie mit vielen Löschwilligen.
Wie ist Ihre Meinung zum Instagram-Aufkauf? Löschen Sie Ihren Account bei Instagram? Oder hält Sie der Kauf davon ab, einen anzulegen?
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1431309
Content Management by InterRed