2088252

Facebook begräbt Pläne für Internet-Satellit

10.06.2015 | 05:04 Uhr |

Facebook stellt angeblich die Arbeiten an seinem rund eine Milliarde US-Dollar teuren Internet-Satelliten ein.

Wie The Information aus brancheninternen Quelle erfahren haben will, hat Facebook die Pläne für seinen Internet-Satelliten aufgegeben. Der Satellit sollte Menschen in Entwicklungsländern einen Zugang zum Internet ermöglichen. Schätzungen zufolge hätten sich die Kosten für das Projekt auf rund eine Milliarde US-Dollar belaufen.

Dieser Preis war Facebook den Angaben zufolge zu hoch. Wie The Information eine Quelle zitiert, hätten diese Kosten möglicherweise nicht wieder eingespielt werden können, was schließlich zur Einstellung des Satelliten-Projekt geführt habe. Eine offizielle Stellungnahme seitens Facebook steht bislang jedoch noch aus.

Facebook öffnet Internet.org für andere Online-Dienste

2013 hatte Facebook Internet.org ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, das Internet an entlegene Orte der Welt zu bringen. Obwohl Satelliten nun offensichtlich nicht mehr im Rennen sind, könnte dieses Ziel unter anderem noch durch Wi-Fi-Drohnen erreicht werden, die aktuell von Facebook und Partnern wie Samsung und Qualcomm entwickelt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2088252