12.09.2011, 17:12

Denise Bergert

Facebook-Games

The Sims Social ist beliebter als Farmville

Im vergangenen Monat feierte die Lebenssimulation The Sims ihr Debüt im Social-Games-Bereich von Facebook und bereits jetzt ist das Spiel beliebter als Zyngas Dauerbrenner Farmville.
Nach nicht einmal vier Wochen hat es The Sims Social geschafft 35,7 Millionen Spieler über das soziale Netzwerk Facebook in seinen Bann zu ziehen. Seit mehr als einer Woche besetzt der Titel den Spitzenplatz unter den am schnellsten wachsenden Anwendungen auf Facebook.

Allein in der vergangenen Woche stießen 8,3 Millionen neue Spieler weltweit hinzu. Damit hat The Sims Social schon jetzt den Dauerbrenner Farmville überholt und landet auf dem vierten Rang der beliebtesten Facebook-Spiele. Die Top3 werden von Empires & Allies, Cityville und Texas HoldEm Poker dominiert.
Publisher Electronic Arts, der die Sims-Marke vertreibt, steigt mit dem erfolgreichen Release von The Sims Social zum zweitgrößten Facebook-App-Entwickler auf und zählt inzwischen 77,8 Millionen aktive Mitglieder im Monat. Um Zynga mit seinen 273 Millionen monatlichen Nutzern das Wasser zu reichen, genügt das jedoch noch nicht. Im bislang konkurrenzlosen Zynga-Studio dürfte der EA-Vorstoß jedoch zumindest für Beunruhigung sorgen.
Hinter The Sims Social steckt ein bekannter Name und eine starke Franchise. Electronic Arts konnte mit den bisherigen Serienteilen und Erweiterungen 140 Millionen Einheiten weltweit verkaufen und generierte damit Einnahmen in Höhe von drei Milliarden US-Dollar.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1113633
Content Management by InterRed