1791508

Facebook-App verrät Telefonnummer

01.07.2013 | 13:11 Uhr |

Die Android-App von Facebook sendete ungefragt und heimlich im Hintergrund die Telefonnummer ihrer Nutzer an Facebook-Server. Und das noch vor dem Login.

Wie Symantec herausgefunden hat, verrät die Android-App von Facebook offenbar ungefragt die Telefonnummer des Nutzers. Beim ersten Start der offiziellen App auf Android-Geräten sende die App die Telefonnummer an Facebook-Server - und das noch bevor Sie sich überhaupt eingeloggt haben. Die Datenübergabe funktioniere ohne ihr Zutun im Hintergrund. Symantec hat sich eigenen Aussagen zufolge an Facebook gewandt. Das soziale Netzwerk will nun einen Patch für das Problem veröffentlichen, der im nächsten Update integriert werden soll. Ein schnelles Extra-Update wird es also wohl nicht geben. Facebook habe Symantec versichert, dass man die erhobenen Daten nicht verwendet habe und nun gelöscht habe.

Symantec empfiehlt die hauseigene App Norton Mobile Security Lite , welche andere Android-Apps scannt und nicht nur bei Viren Alarm schlägt, sondern unter anderem auch auf Risiken für die Privatsphäre hinweist. Alternativ verwenden Sie Clueful von Bitdefender . Die App gibt ebenfalls Auskunft über allzu neugierige Apps.

Tipp: Überprüfen Sie vor jeder App-Installation die verlangten Rechte. Will eine App zu viele Rechte - etwa eine Wallpaper-App, die kostenpflichtige SMS verschicken will - recherchieren Sie, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Im Zweifel sollten Sie die Finger von der App lassen und eine Alternative suchen. Wichtig: Überprüfen Sie die App-Berechtigungen auch bei Updates bereits installierter Apps. Nicht selten kommen neue Berechtigungen dazu. Verzichten Sie darum am besten auf die Einstellung "Auto-Update".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1791508