143480

FON: Kooperation mit Time Warner Cable

24.04.2007 | 10:17 Uhr |

Dank einer Kooperation mit Time Warner Cable könnte die FON-Community auf einen Schlag um mehrere tausend Mitglieder anwachsen. Denn künftig dürfen Kunden von Time Warner explizit ihren Anschluss für andere FON-Nutzer freigeben.

Fon und Time Warner Cable haben in den USA eine Kooperation bekannt gegeben, demnach Kunden von Time Warner Cable künftig ihren Internet-Anschluss für andere FON-Nutzer freigeben dürfen. Der Großteil der ISPs gestattet keine Freigaben des Internet-Anschlusses für Dritte. Im Gegenzug können Time-Warner-Kunden die kostenlosen WLAN-Zugänge der FON-Community nutzen.

In den USA stellt FON eigenen Angaben zufolge mit rund 60.000 "Community-Mitgliedern" das größte WLAN-Netzwerk bereit. Dazu könnten nun noch theoretisch bis zu 6,6 Millionen Time-Warner-Cable-Kunden stoßen, die über einen Breitband-Zugang per Kabel verfügen. Laut FON werden in den USA bereits weitere Gespräche mit anderen ISPs über ähnliche Vereinbarungen geführt.

Interessierte Time-Warner-Kunden werden sich direkt bei FON als neues Mitglied anmelden müssen. Details dazu werden allerdings noch ausgearbeitet.

FON-Nutzer erhalten einen speziellen Router, mit dem ein geschütztes, privates WLAN-Netzwerk sowie ein für andere FON-Mitglieder offenes Netzwerk betrieben werden kann. Die Anwender legen dabei fest, wie viel Bandbreite sie anderen Nutzern zur Verfügung stellen möchten. FON-Mitglieder können dann unterwegs kostenlos verfügbare WLAN-Netze anderer FON-Nutzer in Anspruch nehmen, Nicht-Mitglieder, so genannte "Aliens", müssen für den Zugang bezahlen. Wie das Ganze im Detail funktioniert, erklären wir Ihnen in einem Ratgeber zum Thema FON .

0 Kommentare zu diesem Artikel
143480