2054439

FBI jagt russischen Hacker mit 3 Millionen Dollar Kopfgeld

25.02.2015 | 11:50 Uhr |

Das FBI verstärkt die Fahndung nach dem am meisten gesuchten Cyber-Kriminellen mit einem Kopfgeld in Millionenhöhe.

Das FBI, das US-Außenministerium und das US-Justizministerium haben nun eine Belohnung in Höhe von 3 Millionen US-Dollar ausgesetzt . Die Summe soll die Person erhalten, die Hinweise liefert, die zur Ergreifung des russischen Hackers Evgeniy Mikhailovich Bogachev führen. Der Hacker steht in Verdacht, für das Gameover Zeus Botnet verantwortlich gewesen zu sein.

Die dümmsten Hacker der Welt

Über Gameover Zeus waren über fast zwei Jahre hinweg über eine Million Rechner infiziert worden. Dabei soll ein Schaden von über 100 Millionen US-Dollar angerichtet worden sein. Mitte 2014 konnten US-Ermittler dann das Botnet zerschlagen.

Der russische Hacker Bogachev ist nun auch in der Top 10 der vom FBI am meisten gesuchtesten Personen. Für den russischen Hacker ist das höchste Kopfgeld ausgesetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2054439