2086533

FBI-Überwachungsflugzeuge über US-Städten

02.06.2015 | 18:15 Uhr |

Das FBI soll Gerüchten zufolge eine Flotte mit Überwachungsflugzeugen in den USA unterhalten.

Die Nachrichtenagentur AP will im Rahmen einer 30-tägigen Recherche Details über ein bislang unbekanntes Überwachungsprojekt der US-amerikanischen Bundespolizei herausgefunden haben. Das FBI soll demnach eine Flotte von Überwachungsflugzeugen in den USA unterhalten, die regelmäßig über US-Städten kreisen und Verdächtige mit Kameras und Mobilfunk-Überwachungstechnik bespitzeln.

Die Nachrichtenagentur will bei ihrem Beobachtungen innerhalb eines Monats derartige Flüge in elf Bundesstaaten und über 30 Städten beobachtet haben. Die Flugzeuge seien laut den Gerüchten auf Briefkasten-Firmen des FBI zugelassen. Das FBI leugnet die Existenz der Flotte auf Nachfrage von AP nicht. Wie ein Sprecher erklärt, seien die Flugzeuge weder geheim noch zur Massenüberwachung ausgerüstet.

US-Senator verpasst NSA einen Maulkorb

Laut AP könnten die Flugzeuge auch ohne richterlichen Beschluss eingesetzt werden und würden den FBI-Angaben zufolge nur für spezifische Operationen genutzt. Einige von ihnen seien so zum Beispiel bei den Unruhen in Baltimore abgehoben. Die Bürgerrechtsorganisation ACLU sieht den Einsatz der Flugzeuge kritisch. So seien die Dokumente mit Regelungen für die Flotte zwar öffentlich zugänglich, jedoch an vielen Stellen geschwärzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2086533