2221842

FBI-Chef empfiehlt: Ja, klebt eure Webcams ab!

16.09.2016 | 15:09 Uhr |

Wenn es um den Schutz seiner Privatsphäre geht, kennt der FBI-Chef bei seinem Laptop auch nur eine Lösung: Ein Klebeband.

Nicht nur Mark Zuckerberg macht es, sondern auch der FBI-Chef James Comey. Ende Juni gab es einen Fotobeweis dafür, dass Zuckerberg die Kamera und das Mikrofon seines Macbooks abklebt. Dass diese Methode auch von Comey eingesetzt wird, war im April bekannt geworden . In dieser Woche hat er sich nun zu dem Thema öffentlich geäußert.

Bei einer Sicherheitskonferenz wurde der FBI-Chef James Comey darauf angesprochen, warum er seine Laptop-Kamera abklebe. Comey antwortete darauf, dass dies eine gängige Sicherheitsmaßnahme sei, die jeder Besitzer solcher Geräte einsetzen solle. "Es gibt einige vernünftige Dinge, die man tun sollte und dies ist eins davon", sagte Comey laut einem Bericht von TheHill.com.

Egal in welches Büro von Behörden man gehe, würden man auf Laptop-Nutzer treffen, die die Notebook-Kamera mittels eines Klebebands jederzeit "blind" werden lassen können, erklärte Comey. "Man macht dies, damit Leute, die nicht dazu befugt sind, einen nicht zusehen können. Ich glaube, dass dies eine gute Methode ist", so Comey.

Im April hatte es einigen Spott im Internet gegeben, als bekannt wurde, dass Comey seine Webcam abklebt. Das räumte er auch in der Veranstaltung an diesem Mittwoch ein. Aber ihn störe das nicht. "Ich hoffe die Leute schließen ihre Autos ab. Und ihre Haustür in der Nacht. Man sollte jedes zur Verfügung stehende Sicherheitssystem nutzen", erklärte Comey und fügte hinzu: "Es ist nicht verrückt, wenn der FBI-Chef sich auch über seine Privatsphäre sorgt. Ich denke die Leute sollten die Verantwortung für ihren eigenen Schutz und Sicherheit übernehmen."

0 Kommentare zu diesem Artikel
2221842