245618

F-Secure bringt Handy-Virenscanner heraus

10.02.2005 | 13:44 Uhr |

Immer mehr geraten Handys ins Visier von Angreifern und Malware-Programmierern. F-Secure hat das als neuen Markt erkannt und bietet einen Virenscanner für Mobiltelefone an.

Der Antivirus-Hersteller F-Secure bringt eine Antivirus-Lösung für Mobiltelefone heraus. "F-Secure Mobile Anti-Virus" soll mobile Geräte schützen, die mit dem Betriebssystem Symbian OS Serie 60 oder Serie 90 ausgestattet sind.

Dazu gehören unter anderem etliche Nokia-Handys (N-Gage, 3650, 3660, 6260, 6600, 6630, 6670, 7610, 7650, 7710) sowie das Siemens SX1. Voraussetzung sind etwa 850 KB freier Speicher im Gerät. Die Schutzsoftware soll das leisten, was Anwender von einem Antivirus-Programm erwarten: Automatischer Schutz vor schädlicher Software aller Art und ein automatischer Update-Service. Die Updates können über eine verschlüsselte Internet-Verbindung bezogen werden oder inkrementell per SMS.

Die Software kann über die Internet-Verbindung als Testversion herunter geladen werden. Ein sechsmonatiges Abonnement kostet ungefähr 11 Euro. Der mobile Virenscanner soll nicht nur vor Viren, Würmern und Trojanischen Pferden schützen, sondern auch vor kommerziell orientierten Schädlingen, die etwa SMS an teure Mehrwertnummern senden. F-Secure Mobile Anti-Virus wird auch in deutscher Sprache angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
245618