117736

Externe Terabyte-Festplatte mit S-ATA-Schnittstelle

04.01.2006 | 14:51 Uhr |

Ein Terabyte im schicken Metallgehäuse: Die externen Festplatten von Lacie bündeln die Kapazität zweier Festplatten per Raid-0-Verbund.

Im Gehäuse der externen Festplatte aus der neuen Familie Lacie Two Big werkeln immer zwei Festplatten gleichzeitig, die insgesamt 500 GB oder ein Terabyte (TB) Kapazität besitzen. Mit dem PC verbunden wird der Alublock per mitgeliefertem S-ATA-Kabel via beiliegender S-ATA-Karte im PCI-Kartenformat.

Letztere besitzt vier S-ATA-II-Anschlüsse. Vorformatiert und eingerichtet ist die externe Two Big im Raid-0-Modus. Auch der RAID-1-Modus lässt sich einstellen, wobei die Daten für den Fall einer Laufwerksfehlfunktion zur Redundanz gespiegelt werden. Die Geräte sind Hotplug-fähig, so dass sie entfernt werden können, ohne den Rechner herunterzufahren zu müssen.

Lieferumfang: Lacie Two Big (zwei Festplatten mit insgesamt 500 GB oder 1 TB), Installationsanleitung, externes Netzteil, S-ATA-Kabel, S-ATA-II-PCI-Karte, Treiber- und Tools-CD.

Preis & Verfügbarkeit: Die 500-GB-Varante soll für 550 Euro über den Ladentisch gehen, ein Terabyte im gleichen Gehäuse für 1070 Euro. Laut Lacie werden die Geräte ab Mai 2006 verfügbar sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
117736