163298

Externe TV-Hybridkarte von Hauppauge

21.11.2005 | 10:54 Uhr |

Wer jetzt und auch in Zukunft problemlos analoges oder DVB-T-Fernsehen empfangen will, greift am besten zu einer Hybridkarte. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten für den Anschluss: Ein interne Karte für den PCI-Slot oder eine externe für die USB-Buchse. Aus letzterer Kategorie stammt das neueste Produkt von Hauppauge.

Hauppauge hat eine weitere TV-Hybridkarte vorgestellt. Die WinTV-HVR-900 wird an die USB 2.0-Buchse des Rechners oder des Notebooks angeschlossen und eignet sich damit besonders für Notebooks und rappelvolle Barebone-PCs, die keinen freien PCI-Slot für eine interne TV-Karte mehr besitzen.

Die WinTV-HVR-900 besteht aus einem USB 2.0 TV-Stick, einem USB-Verlängerungskabel und einer DVB-T-Magnetfußantenne für das UHF- und VHF-Band sowie einer CD-ROM mit der Software. Sie kann sowohl analoges Fernsehprogramm als auch digitale terrestrische Programme (DVB-T) empfangen. Für beide Empfangsarten stehen auch Videotextinformationen zur Verfügung.

Das Fernsehbild lässt sich in skalierbaren Fenstern oder im Vollbildmodus wiedergeben und aufzeichnen. Sendungen können auf Wunsch auch zeitversetzt aufgenommen werden.

Die WinTV-HVR-900 ist ab sofort im Handel zu einem Preis von 99 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
163298