132570

Externe Plextor-Brenner mit USB- und Firewireport

14.07.2005 | 10:09 Uhr |

Mit zwei neuen externen DVD-Brennern buhlt Plextor um die Gunst der Anwender. Eine der beiden Neuvorstellungen besitzt einen Slot-Loading-Einzugsmechanismus und zielt auf den Einsatz im professionellen Bereich.

Plextor hat zwei neue externe DVD-Brenner vorgestellt: Den PX-716UFL und den PX-740UF . Beide mattschwarzen Geräte beschreiben Single-Layer-DVDs+/- mit maximal 16-fachem Tempo und verfügen über USB 2.0- und Firewireanschluss.

Der für professionelle Anwender gedachte PX-716UFL bietet acht Megabyte Cache und verfügt zudem über einen Slot-Loading-Einzugsmechanismus für 12- und 8-Zentimeter-Discs. Hierbei sind keine Schubladen erforderlich. Dual-Layer-DVDs beschreibt das Gerät mit bis zu 6-facher Geschwindigkeit.

Das Gerät verfügt über verschiedene integrierte Technologien. Die Intelligent Recording -Technologie soll beispielsweise für optimale Schreibqualität sorgen, Gigarec erlaubt die Aufzeichnung von bis zu 1GB auf 99 Minuten CDs, mit Securerecording ist ein Passwortschutz für CDs mit an Bord und der Silent Mode passt Rotations- und Tray-Geschwindigkeit an, um einen leisen Betrieb zu gewährleisten.

Der PX-740UF mit Buffer Underrun Proof-Technologie zielt dagegen eher auf Heimanwender. Er ermöglicht das Beschreiben von Single-Layer-DVDs+/- mit 16x und das Beschreiben von Dual-Layer-DVDs mit bis zu 8x.

Beide Laufwerke werden ab August 2005 über Plextors Händlernetz erhältlich sein. Für den PX-716UFL müssen Interessenten 225 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer bezahlen. Für den PX-740UF wechseln 160 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer den Besitzer.

Plextor gibt zwei Jahre Garantie mit Abholung und Rücksendung. Das ist bemerkenswert viel, andere Hersteller wie beispielsweise Hewlett-Packard gewähren nur ein Jahr Herstellergarantie ohne Abholung und Rücksendung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132570