2203209

Explosion bei Landung von SpaceX-Rakete

16.06.2016 | 15:16 Uhr |

Erneut ging die Landung einer Falcon-9-Rakete auf einem Trägerschiff im Ozean gründlich schief.

Ihren Auftrag hat die letzte Falcon-9-Rakete von SpaceX noch erfüllen können. Die beiden Kommunikationssatelliten wurden ohne Probleme im Orbit abgeliefert. Die daraufhin geplante Landung auf einem Trägerschiff im atlantischen Ozean ging hingegen gründlich schief .

Firmenchef Elon Musk sprach auf Twitter zwar von einer „rasanten außerplanmäßigen Demontage“, gemeint ist damit jedoch die Explosion der Rakete auf dem zum Glück unbemannten Lastkahn.

Den Fehler haben die Ingenieure von SpaceX bereits ausgemacht. Demnach gab es eine Fehlfunktion bei einem der drei verbauten Triebwerke. Damit soll ein Teil der Rakete eigentlich unbeschadet landen, um für weitere Einsätze wiederverwertet zu werden. Mit überarbeiteten Triebwerken will man derartige Probleme bei der Landung künftig verhindern. Den kurzen Crash sehen Sie im folgenden Video bei Minute 26:30.

SpaceX will bereits 2018 zum Mars

0 Kommentare zu diesem Artikel
2203209