19.06.2012, 05:14

Denise Bergert

Explore London 2012

Facebook startet Olympia-Portal

©Facebook

Das Social Network Facebook will mit Explore London 2012 eine Olympia-Plattform für Athleten und Fans schaffen.
Facebook hat heute mit Explore London 2012 eine Olympia-Plattform im sozialen Netzwerk gestartet. Auf facebook.com/olympics können Athleten ihre Erfolge mit Fans teilen und persönliche Fotos sowie Status-Updates rund um die Olympischen Spiele 2012 veröffentlichen. Um die diesjährigen Spiele als erste „Social Olympics“ bezeichnen zu können, rundet Facebook das Angebot mit historischen Schnappschüssen und einer kleinen Geschichtsstunde ab.
Den Angaben zufolge arbeitet das Olympische Komitee bereits seit 18 Monaten mit Facebook an der Erstellung der Plattform. Bei den Athleten selbst scheint der Launch jedoch noch nicht angekommen zu sein. Bislang sind nur 250 der insgesamt mehr als 10.000 Sportler angemeldet. Laut Facebook soll sich diese Zahl in den nächsten Wochen jedoch noch beträchtlich erhöhen.
Ein netter Zusatz ist zudem die Tatsache, dass Facebook keine Werbung auf seiner Olympia-Seite schaltet und damit den Fokus auf den Sport lenkt. Die Kooperation zwischen Facebook und den Olympischen Spielen 2012 ist allerdings nicht exklusiv. Ähnliche Aktionen werden in den nächsten Wochen auch auf den Konkurrenz-Plattformen Google+, Twitter, Foursquare, Tumblr und Instagram geschaltet. Mit diesen Kooperationen verzichtet das Olympische Komitee auf die Erstellung eines eigenen Athleten-Netzwerks.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1496539
Content Management by InterRed