1627957

Curiosity - Peter Molyneux´ erstes iOS-Spiel erschienen

06.11.2012 | 14:04 Uhr |

Das Spiel-Experiment Curiosity ist erschienen: In einem großen, schwarzen Würfel steckt ein Geheimnis und tausende Spieler können sich daran beteiligen, dieses Geheimnis zu lüften. Aber nur ein Spieler wird jemals erfahren, was im Würfel wirklich ist.

Curiosity - what´s inside the cube ist nun für iOS erschienen und soll auch in Kürze für Android folgen. Dabei handelt es sich um ein von Peter Molyneux erdachten Spiele-Wettbewerb. Die Entwickler-Legende Peter Molyneux (Populous, Syndicate, Dungeon Keeper, Black & White, Fable) hatte nach seinem Weggang von Lionhead und Microsoft mit 22 Cans ein neues Spielestudio gegründet, dass an 22 experimentellen Projekten arbeitet. Das erste dieser Projekte geht nun mit Curiosity an den Start.

Die Teilnehmer von Curiosity sehen auf dem Bildschirm einen riesigen, schwarzen Würfel, den sie Stück für Stück mit einer Hacke zerstören müssen. Dabei verdienen sie Münzen, die sie in neue Werkzeuge investieren können, mit dem schneller die Einzelteile des Würfels zerlegen können. Ganz im Inneren des Würfels ist ein Geheimnis versteckt. Hin und wieder gibt es auch kleinere Geheimnisse zu entdecken, die laut Angaben der Entwickler manchmal die Spieler verzaubern, erschrecken, begeistern oder frustrieren werden.

Das große Ziel bei Curiosity ist es aber, das Geheimnis tief im Zentrum des Würfels zu lüften. Während alle Spieler gemeinsam Stück für Stück die Schichten des Würfels abtragen, wird letztendlich nur ein einziger Spieler das ganz große Geheimnis des Würfels entdecken dürfen.

Innerhalb der ersten Stunde haben die Spieler laut Angaben von 22 Cans bereits zig Millionen Einzelteile des Würfels zerstört. Wie lange es dauern wird, bis der erste Spieler auf das große Geheimnis stößt, ist derzeit noch nicht bekannt. Immerhin: Sobald ein Spieler das Geheimnis gesehen und damit das Spiel beendet worden ist, wird es ein Video geben, in dem alle an dem Finale des Spiels teilhaben dürfen.

Hinweis: Der Ansturm der Spieler auf Curiosity führt derzeit dazu, dass das Spiel keine Verbindung zum Server aufnehmen kann. Erst nach mehrmaligen Versuchen gelang es uns, zumindest etwas bei der Lösung des Geheimnisses mitzuhelfen. Vorausgesetzt wird eine Verknüpfung von Curiosity mit einem existierenden Facebook-Konto.

Download von Curiosity für iPhone & iPad

0 Kommentare zu diesem Artikel
1627957