156564

Hyundai Mobile MB-500

Der südkoreanische Handyhersteller Hyundai Mobile hat mit Hilfe von E-Plus einen ersten Fuß in den deutschen Handymarkt bekommen. Der Netzbetreiber verkauft den Exoten Hyundai Mobile MB-500 in seinem Online-Shop.

Im November 2008 kündigte Hyundai an, in den deutschen Handymarkt einzusteigen, jetzt konnte der südkoreanische Mischkonzern den ersten Netzbetreiber für sich gewinnen. Im Online-Shop von E-Plus ist seit einiger Zeit das Hyundai MB-500 erhältlich. Das ein einfacher Slider mit einem teilverspiegelten Display, Triband-GSM und einer 3-Megapixel-Kamera.

Das Display hat eine Größe von 2,2 Zoll und QVGA-Auflösung und der interne Speicher kann mit microSD-Karten erweitert werden. Neben der Kamera mit Videofunktion ist ein Media-Player und ein Radio integriert. Der 600 mAh starke Akku erlaubt eine Gesprächszeit von bis zu 2,5 Stunden, die Standby-Zeit soll 300 Stunden betragen.

E-Plus verkauft das Gerät ohne monatlichen Aufpreis zum Vertrag für 99 Euro. Je nach gewählter Zuzahlung sinkt der Preis scheinbar, allerdings bezahlt der Kunde dann über die gesamte Vertragslaufzeit rund 250 Euro für das Handy. Ohne Vertrag zahlt man im Online-Handel rund 160 Euro für das MB-500.

Hyundai hatte im September 2008 eine Gesellschaft mit dem Namen Hyundai Mobile Europe gegründet. Die Generalvertretung mit Sitz in Wien soll die Mobilfunkaktivitäten des südkoreanischen Unternehmens in Europa steuern. In den nächsten fünf Jahren will das Unternehmen nach Angaben von Norbert Winkler, CEO von Hyundai Mobile Europe, einen Marktanteil von drei bis fünf Prozent erreichen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
156564