78248

Exchange Server 5.5: Microsoft stellt zum Jahresende Unterstützung ein

27.10.2005 | 11:10 Uhr |

Microsoft empfiehlt allen Anwendern, die Exchange Server 5.5 einsetzen, auf die aktuelle Version Exchange Server 2003 zu wechseln.

Microsoft wird zum Ende des Jahres die Unterstützung für Exchange Server 5.5 einstellen. Das Unternehmen empfiehlt allen Anwendern, die diese Version einsetzen, auf die aktuelle und sicherere Version, Exchange Server 2003, aufzurüsten. Informationen darüber, wie von Exchange 5.5 auf Exchange Server 2003 aufgerüstet werden kann, liefern die Redmonder auf dieser Seite .

Laut Angaben von Microsoft ist die Nutzung von Exchange Server 5.5 innerhalb eines Jahres um 40 Prozent gefallen. Das sei ein Hinweis darauf, dass die Kunden in Hinblick auf den auslaufenden Support bereits reagiert hätten. Außerdem weist Microsoft darauf hin, dass zum Jahresende auch der "Mainstream Support" für Exchange Server 2000 ausläuft und der "Extended Support" beginnt.

Während der "Mainstream Support"-Phase erhalten Anwender kostenlose Unterstützung, Updates und Sicherheitsfixes. In der "Extended Support"-Phase, die nur für Business- und Entwickler-Produkte gilt, beginnt die Phase, in der Anwender für Support und nicht-sicherheitsrelevante Updates bezahlen müssen. Informationen zu den Produktzyklen liefert Microsoft auf dieser Seite .

Microsoft hatte erst kürzlich für den Exchange Server 2003 das Service Pack 2 veröffentlicht. Die nächste Version von Exchange befindet sich derzeit unter dem Codenamen "Exchange 12" in der Entwicklung und soll Ende 2006 oder Anfang 2007 erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
78248