1819819

Ex-Windows-Chef Sinofsky nun Berater bei Box

30.08.2013 | 10:44 Uhr |

Der frühere Windows-Chef Steve Sinosky ist auch nach seinem Weggang bei Microsoft äußerst aktiv. Jetzt hat ihn der Cloud-Speicher-Dienst Box offiziell als Berater vorgestellt.

Der Cloud-Dienst Box hat in einer Mitteilung den früheren Windows-Chef Steven Sinofsky als neuen Berater vorgestellt. Der Dienst will von Sinofskys Erfahrung und Können profitieren. Erst kürzlich hatte sich Sinofsky der Venture-Capital-Firma Andreessen Horowitz angeschlossen, die auch eine Beteiligung an Box hat. Die Vereinbarung über die Berater-Tätigkeit trafen Box und Sinofsky aber unabhängig davon.

Laut der Box-Mitteilung schickte Box-Chef Aaron Levie vor ungefähr sechs Monate via Facebook unaufgefordert eine Nachricht an Steven Sinofsky. "Steven hat mich nicht nur nicht geblockt, sondern sogar geantwortet. Er besuchte sogar das Box-Hauptquartier um in Erfahrung zu bringen, woran wir arbeiten", schreibt Levie. Er fügt hinzu, dass Box von der Erfahrung profitieren wolle, die Sinofsky bei Microsoft in der Entwicklung von Produkten wie Windows, Sharepoint, Skydrive und Office gesammelt habe und von seinen Visionen, wie sich die IT weiterentwickeln könnte.

Sinofsky hatte sich Anfang Juli mit Microsoft auf eine friedliche Trennung geeinigt . Sinofsky hatte überraschend nur kurze Zeit nach der Veröffentlichung von Windows 8, dessen Entwicklung er leitete, verlassen. Bestandteil dieser Einigung mit Microsoft ist, dass Sinofsky keinen neuen Job bei bestimmten Microsoft-Konkurrenten antreten darf. Zu den dabei genannten Unternehmen gehören beispielsweise Amazon, Facebook, Google, Apple und Oracle. Von Box war dabei keine Rede, so dass Sinosky auch nicht gegen seine Vereinbarung mit Microsoft verstößt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1819819