2170172

Ex-Jailbreaker wollen iOS sicherer machen

18.01.2016 | 16:41 Uhr |

Die ehemaligen Jailbreaker Chronic und P0sixninja entwickelt mit Apollo eine neue Sicherheitsplattform für iOS-Geräte.

Die beiden ehemaligen Jailbreaker Will Strafach (Chronic) und Joshua Hill (P0sixninja) haben die Seiten gewechselt und die Sudo Security Group gegründet. Anstatt wie früher die Sicherheitsvorkehrungen von Apples mobilem Betriebssystem zu umgehen, entwickeln sie nun eine neue Plattform für iOS-Geräte .

Die Plattform trägt den Namen Apollo und spaltet sich in zwei Teile auf. Einer richtet sich an Endverbraucher, der andere ist auf Unternehmen zugeschnitten. Letztere sollen vor allem beim Mobile Device Management von Apollo profitieren. Die Software scannt vor der Installation jede App und überprüft, ob diese eventuell Nutzerdaten leaken könnte oder mit Servern in gefährlichen Regionen kommuniziert.

Apollo bringt zudem einige Sicherheitsfunktionen mit, die auf Mitarbeiter-Smartphones oder -Tablets installiert werden können. Dazu zählt unter anderem eine spezielle Malware-Überwachung oder eine Sperre für bestimmte System-Funktionen. Die persönlichen Daten des Nutzers geraten den Entwicklern zufolge außerdem nicht in die Hände des Apollo-Administrators.

Apollo soll nicht nur mögliche Gefahren erkennen, sondern ermöglicht auch Handlungsspielraum im Falle eines Angriffs. So können beispielsweise Workflows zur Behebung von Sicherheitsproblemen erstellt werden. Im Falle eines Hacks informiert zudem ein Sicherheitssystem den betroffenen Mitarbeiter und dessen Vorgesetzten. Um weitere Schäden zu verhindern, kann Apollo die Zugriffsrechte der Nutzer einschränken, bis das Problem behoben ist. Smartphone-Diebe will Apollo mit dem Fingerabdruck-Scanner enttarnen. So werden Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen gebeten, sich per Scanner zu authentifizieren.

Die Firmenkunden-Version von Apollo soll im Herbst 2016 veröffentlicht werden. Zuvor planen die Entwickler Pilot-Programme und eine Beta für die kostenlose Endkunden-Fassung. Die Anmeldung ist über sudosecuritygroup.com bereits jetzt möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2170172