177870

Wimax-Smartphone von HTC in den USA ein Renner

Das Evo 4G entwickelt sich für HTC zu einem Verkaufsschlager, obwohl es ausschließlich vom US-Netzbetreiber Sprint verkauft wird. Bereits wenige Tage nach dem Verkaufsstart am 4. Juni ist das Wimax-Smartphone in fast allen  Filialen des Anbieters und seiner Partner ausverkauft. Sogar auf der Website von Sprint konnte es zeitweilig nicht bestellt werden.

In einer Pressemitteilung beschreibt Sprint das Evo 4G als meistverkauftes Modell in der Firmengeschichte. Der Netzbetreiber ist sich sicher, dass die Nachfrage auch in Zukunft stark anhält. Genaue Zahlen nennt das Unternehmen aber nicht. Experten schätzen, dass in den ersten Tagen rund 150.000 Geräte über die Ladentische gingen. Das Evo 4G ist das erste Android-Smartphone, das sowohl 3G-Mobilfunkstandards unterstützt als auch den Breitbandstandard Wimax.

Sprint baut zusammen mit dem Unternehmen Clearwire ein Wimax-Netz in den USA auf, das durchschnittliche Übertragungsraten von 3 bis 6 Megabit pro Sekunde bietet. Es ist derzeit in fast 30 Ballungszentren verfügbar. Doch auch in Gegenden, wo kein Wimax angeboten wird, greifen die Kunden gerne zum Evo 4G, berichtet der Netzbetreiber.

Das Evo 4G hat einen riesigen 4,3-Zoll-Touchscreen und eine 8-Megapixel-Kamera, die Videos im HD-Standard 720p aufnimmt. Als Betriebssystem ist Android 2.1 installiert, das von einem ultraschnellen 1-Gigahertz-Prozessor angetrieben wird. Außerdem ist das Evo 4G mit GPS, einem digitalen Kompass, einem Steckplatz für microSD-Karten sowie einem HDMI-Anschluss ausgestattet.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
177870