1821726

Europäisches Breitband für Gaikai-Verzögerung verantwortlich

04.09.2013 | 05:00 Uhr |

Die Streaming-Möglichkeit von PS3-Spielen auf die PlayStation 4 wird in Europa noch etwas auf sich warten lassen.

Mit Gaikai soll das Streamen von PS3-Spielen auf die im November erscheinende PlayStation 4 möglich werden. Durch die neuartige Hardware ist eine Kompatibilität mit den Spielen der Vorgänger-Konsole von Haus aus nicht gegeben. Doch zum Launch der PS4 wird die Streaming-Möglichkeit noch nicht zur Verfügung stehen.

SCEE-Chef Jim Ryan gab in einem Interview bekannt, dass der Streaming-Service in Nordamerika Anfang 2014 angeboten werden soll. Für Europa konnte er leider noch keine konkrete Aussage treffen. Zuerst wolle man sich um die Streaming-Möglichkeit auf die PlayStation 4 kümmern, danach werden PS Vita und PS3 folgen.

Als Grund für die Verzögerung in Europa macht Ryan den langsamen Ausbau mit Breitband-Verbindungen verantwortlich. Zwar wolle man auch hierzulande eine Möglichkeit zum Streamen von Klassikern anbieten, einen genauen Zeitplan dafür hätte man jedoch noch nicht.

Gratis-Dienst: Speedmeter.de - so schnell ist Ihr Internet-Zugang wirklich

Die enormen Datenmengen beim Streamen von Spielen erfordern entsprechend leistungsfähige Internetverbindungen. Die Berechnung der Spieldaten erfolgt in entfernten Serverfarmen, die Übertragung an die Konsole funktioniert jedoch nur bei schnellen Anschlüssen ohne Verzögerung und in guter Qualität.

Gamescom-Video: Sonys Neuheiten im Überblick
0 Kommentare zu diesem Artikel
1821726