81112

Europäische Edelmarken verklagen eBay wegen Imitaten

21.09.2006 | 14:16 Uhr |

Die beiden französischen Luxusarktikler Louis Vuitton und Dior Couture haben gemeinsam eBay verklagt. Aus ihrer Sicht unternimmt die Auktionsplattform zu wenig gegen Plagiate.

eBay hat bereits reagiert und angekündigt, es wolle energisch gegen die Klage vorgehen. Von den Klägern war keine Stellungnahme zu erhalten. Louis Vuitton gehört dem Konzern LVMH Moet Hennesy Louis Vuitton SA. Christian Dior SA wiederum, die Holding des Luxusgüter-Moguls Bernard Arnault, kontrolliert LVMH und besitzt Dior Couture.

In der Klageschrift wird Schadenersatz in Höhe von rund 47 Millionen Dollar gefordert. Neun von zehn auf eBay verkaufen Louis-Vuitton-Artikeln seien Fälschungen, heißt es darin zur Begründung. Auch der französische Händlerverband Unifab hat bereits eBays unzureichendes Vorgehen gegen Plagiate kritisiert und mit rechtlichen Schritten gedroht.

Bei den Streitigkeiten geht es generell darum, wer für die Fälschungen verantwortlich ist, die bei eBay eingestellt werden. eBay steht auf dem Standpunkt, Händler und Hersteller müssten selbst dafür sorgen, dass ihre Marken besser geschützt würden. eBay tue bereits mehr, als es de jure müsse, um ihnen dabei zu helfen. In einer noch anhängigen Klage der New Yorker Juwelierfirma aus dem Jahr 2004 hatte eBay bereits genauso argumentiert. Die Hersteller dagegen sehen eBay in der Verantwortung. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
81112