244468

Essentialpim: Gratis-Tool mit Kalender-, Notiz- und Adressfunktionen

03.02.2005 | 12:31 Uhr |

Einfach, kompakt und dazu noch kostenlos ist der zur Gattung der Personal Information Manager (PIM) gehörende Essentialpim. Das noch in der Beta-Phase befindliche Tool bietet Kalenderfunktionen, Platz für Notizen und eine Datenbank für Kontakte und Adressen. Essentialpim beschränkt sich dabei - wie der Name schon andeutet - auf das Wesentlichste.

Die Kalenderfunktion ähnelt der von Outlook her bekannten Oberfläche. Anwender können zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansicht umschalten.

Einträge, egal auf welcher der Ebenen, können mit Prioritäten, Farbschema und Erinnerungsfunktionen (Sound und Nachricht) versehen werden. Zudem können Einträge zeitlich natürlich begrenzt werden, oder ganztätig oder ständig wiederkehrend sein.

Das Notizbuch von Essentialpim lässt beliebig viele Einträge zu. Hauptordnungsmerkmal ist dabei die Baumstruktur. In den einzelnen Notizblättern lassen sich Nummerierungsfunktionen, verschiedene Schriftarten und einfache Formatierungsbefehle anwenden. Sie können natürlich auch Bilder, URLs und Tabellen in den Seiten verankern.

Die Kontaktdatenbank erfasst standardmäßig unter anderem Vorname, Nachname, Telefon- und ICQ-Nummer sowie Mail-Adressen. Wer zusätzliche Felder benötigt, kann diese per "Hinzufügen" neu anlegen.

Darüber hinaus lassen sich Sonder-Bemerkungen und Bilder bei einzelnen Einträgen anlegen. Damit Sie stets die Übersicht bewahren, existiert neben einer Suche, die sich auch auf einzelne Felder einschränken lässt, eine Sortierfunktion. Diese kann über jedes der eingegebenen Felder ausgeübt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
244468