153330

Computerhändler verkauften tausende XP-Raubkopien

15.04.2009 | 10:55 Uhr |

Zwei Computerhändler aus Nürnberg und München sind zu Haftstrafen von einem Jahr und sechs Monaten sowie zur Zahlung einer Geldstrafe von je 3000 Euro verurteilt worden. Die Händler hatten Raubkopien von Windows XP Professional erstellt und verbreitet.

Wie Microsoft am Mittwoch mitteilt, wurden die beiden Computerhändler bereits am 25. März vom Amtsgericht Nürnberg verurteilt. Demnach hatte der Computerhändler aus Nürnberg über 8.500 gefälschte CDs mit Windows XP Professional in Russland pressen lassen - inklusive der dazugehörigen Handbücher. Diese verkaufte er an den Computerhändler in München, der auf den gefälschten CDs gebrauchte Echtheitszertifikate von Microsoft anbrachte und sie zum Fünffachen des Einkaufspreises anbot.

"Die Produkte wurden mehrfach weiterverkauft, bis ein Händler genauer hinsah und erkannte, dass es sich um Fälschungen handelte", so Microsoft Deutschland und fügt hinzu: "Erst kürzlich war der Münchner Händler wegen dieser Verkäufe vom Landgericht München in einem Zivilverfahren zur Zahlung von über 750.000 Euro Schadenersatz verurteilt worden. Auch der Nürnberger Händler hat Schadenersatzzahlungen im sechsstelligen Bereich zu leisten. Weitere Verurteilungen anderer Beteiligter werden erwartet."

Microsoft hatte laut eigenen Angaben am 1. August 2006 von verschiedenen Händlern erfahren, dass mehrere tausend gefälschte XP-Kopien im Umlauf seien. Bereits an diesem Tag gingen beim Produktidentifikationsservice von Microsoft die ersten Muster der Fälschungen ein.

"Der Aufdruck auf den CDs war schlecht zentriert, und es fehlten verschiedene Sicherheitsmerkmale – zum Beispiel beide IFPI Codes", so Johannes Kliemt, Leiter des Microsoft PID Teams. "Innerhalb kurzer Zeit konnten über ein Dutzend Händler ermittelt werden, die zumindest Teile der Fälschungen an- und wieder verkauft hatten."

Microsoft schaltete die Staatsanwaltschaft ein und die Privat- und Geschäftsräume der Hauptverdächtigen wurden durchsucht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
153330