2035507

Erstes TOR-zertifiziertes Android-Smartphone

08.01.2015 | 05:38 Uhr |

Dank Verschlüsselung auf Hardware-Basis soll das 7-Zoll-Smartphone BOSS noch sicherer sein als das Blackphone.

Das auf der CES vorgestellte Android-Smartphone namens BOSS soll sichere Verbindungen garantieren. Derzeit suchen die Macher auf Indiegogo jedoch noch nach finanziellen Unterstützern und stellen das erste Dual-SIM-Smartphone mit Android in Aussicht, welches durch das TOR-Netzwerk zertifiziert wurde.

Das BOSS-Smartphone verfügt über einen riesigen Bildschirm mit 7 Zoll in der Diagonale und ist damit sogar deutlich größer als Apples iPhone 6 Plus . Die Idee kam den Machern bei einer Hochzeit in der Türkei. Dort konnte ein YouTube-Video aufgrund der geltenden Internetfilter nicht hochgeladen werden. Derartige Beschränkungen sollen durch das TOR-Netzwerk der Vergangenheit angehören.

OnionShare: Dateien anonym über Tor-Netzwerk teilen

Durch die Nutzung einer Technologie namens Rivetz, die unabhängig vom Betriebssystem eine Ver- und Entschlüsslung auf Hardware-Basis ermöglichen soll, werde BOSS sogar noch sicherer sein als das Blackphone . Der Endpreis des BOSS-Smartphones soll zwischen 275 und 350 US-Dollar betragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2035507