1937178

Erstes 4K-Display für 10-Zoll-Tablets enthüllt

26.04.2014 | 12:33 Uhr |

Hersteller Japan Display präsentiert das erste kommerzielle 4K-Display für 10,1-Zoll-Tablets mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln.

Japan Display hat in dieser Woche das erste serienreife 4K-Display zur Verwendung in Tablet-PCs mit einer Bildschirmdiagonale von 10,1 Zoll vorgestellt. Entsprechende Testmuster mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln wurden laut Unternehmensangaben bereits an unterschiedliche Hersteller ausgeliefert.

Mit einer Pixeldichte von 438 Pixel pro Inch (ppi) setzt sich der Ultra-HD-Bildschirm an die Spitze des aktuellen Tablet-Standards. Derzeitige Spitzenmodelle wie etwa Apples iPad Air oder das Nexus 10 von Google kommen in diesem Bereich nur auf 264 bzw. 299 ppi. Die maximale Helligkeit des LTPS-IPS-LC-Panels liegt laut Japan Display bei 400 Candela pro Quadratmeter.

Den Stromverbrauch des extrem hochaufgelösten Displays hat der Hersteller eigenen Angaben zufolge gut im Griff. Das 4K-Panel mit 10,1 Zoll soll nur in etwa so viel Akku benötigen wie ein gleich großes Pendant mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln.

Test: Das beste große Tablet

Wann erste Tablet-PCs mit 4K-Displays auf den Markt kommen werden, steht aktuell noch in den Sternen. Branchenexperten erwarten entsprechende Geräte jedoch nicht vor dem ersten Halbjahr 2015. Dann erscheint mit dem Snapdragon 810 auch ein passender Chip, der für Ultra-HD-Displays optimiert wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1937178