40060

Erstes Storage-United Produkt: Symantec präsentiert Veritas NetBackup 6.5

27.06.2007 | 11:31 Uhr |

Symantec präsentiert mit der Version 6.5 seiner Datensicherheitsanwendung "Veritas NetBackup" (NBU) die erste Lösung seiner kürzlich angekündigten Storage-United-Initiative.

Durch die Unterstützung von Band, Virtual Tape Libraries (VTL), Disk-Backup, Datendeduplizierung, kontinuierlicher Datensicherung (CDP), Snapshots und Replikation für alle wichtigen Hersteller können Unternehmen mit NetBackup Ressourcen und Kosten reduzieren und gleichzeitig die Leistung verbessern, so Symantec. Damit will das Unternehmen NetBackup als die wichtigste Plattform für zentralisiertes End-to-End-Management heterogener Datenschutztechnologien etablieren. NetBackup 6.5 bietet zahlreiche neue Features speziell für Disk-basiertes Backup. Dazu zählen unter anderem die integrierte Datendeduplizierung für die gesamte NBU-Umgebung von Desktops und Laptops bis hin zu Servern an externen Standorten und Rechenzentren, Disk-Backup für Shared Disks, das die gemeinsame Nutzung innerhalb eines SAN (Storage Area Network) auch für eine große Zahl von Festplatten möglich macht, sowie die Integration von intelligenten Backup-Appliances und VTLs.

Das neue Lizenzierungsmodell für Veritas NetBackup 6.5 bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich zwischen einer klassischen Lizenzierung pro Server und der neuen kapazitätsbasierten Lizenzierung zu entscheiden (abhängig von der Gesamtmenge der gespeicherten Daten). Zusätzlich wird auch die serverbasierte Lizenzierung vereinfacht und einige Eigenschaften wie heterogene Bare-Metal-Wiederherstellung sind jetzt ohne zusätzliche Kosten in den normalen NBU-Client integriert.

Der Artikel stammt von Computerwoche.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
40060