34990

LG Prada-Phone

22.08.2008 | 14:12 Uhr |

Arbeiten LG und Prada an einem Nachfolger des Touch-Handys KE850 Prada? Im Internet ist ein Foto aufgetaucht, auf dem das vermeintliche Gerät zu erkennen ist. Neu ist die seitlich ausziehbare Volltastatur, über die technischen Angaben ist bislang nichts bekannt.

Der südkoreanische Hersteller LG und das Modelabel Prada erweitern ihre Zusammenarbeit im Mobilfunkmarkt. Der Technikblog Boy Genius Report hat ein Bild des angeblichen Nachfolgers vom KE850 Prada veröffentlicht, technische Daten sind bislang nicht bekannt. Wichtigste Neuerung ist die seitlich ausziehbare Volltastatur, die vor allem die Eingabe von längeren Texten wie E-Mails vereinfachen soll. Zwar konnte bereits die digitale Tastatur des Prada-Phones überzeugen, allerdings wurde auf dem Display nur ein normaler Ziffernblock mit 15 Tasten und dreifacher Belegung dargestellt. Die drei Tasten unterhalb des Bildschirms bleiben unverändert und ermöglichen auch beim neuen Modell beispielsweise das Annehmen und Beenden von Telefonaten.

Das LG Prada wurde im Januar 2007 vorgestellt - nur eine Woche nach der Präsentation des iPhone. Das Display war mit einer Auflösung von 240x400 Pixeln schon damals ein Blickfang und einer Diagonale von 3 Zoll ungewöhnlich groß. In die Rückseite baute LG eine Kamera mit 2 Megapixeln Auflösung samt LED-Licht und Videofunktion. Der interne Speicher ist mit 8 Megabyte zwar ausgesprochen klein, mit microSD-Karten kann man aber nachrüsten. Die Datenkommunikation wird mit GPRS und EDGE abgedeckt. Für 600 Euro erschien das Telefon im Frühjahr 2007 im Handel.

Nach über eineinhalb Jahren wird es höchste Zeit, dass LG und Prada ihre erfolgreiche Zusammenarbeit erneuern. Zwar ließ das Prada-Handy aus technischer Sicht schon zum damaligen Zeitpunkt Wünsche offen, doch mit dem großen Touchscreen, dem schicken Design und der innovativen Bedienung machte der Hersteller einen wichtigen Schritt. Während das Modehandy noch ein hauseigenes Betriebssystem bekam, könnte bei dem neuen Modell wie beim KS20 Windows Mobile installiert sein und damit zur Konkurrenz für HTCs Touch Pro werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
34990