852428

Kaspersky Internet Security 2012 auf dem Prüfstand

30.05.2011 | 13:08 Uhr |

Kaspersky Labs neues Sicherheitspaket kommt in Kürze in den Handel. Ein erster Test bescheinigt Kaspersky Internet Security 2012 hervorragende Ergebnisse bei der Erkennung und Beseitigung aktueller Schädlinge aller Art.

Der russische Antivirushersteller Kaspersky Lab hat für Anfang Juni die neue Generation 2012 seiner Sicherheitsprodukte Antivirus und Internet Security angekündigt. Im Magdeburger Testlabor von AV-Test hat sich Kaspersky Internet Security 2012 einem Test unter Windows XP SP3 und Windows 7 SP1 (32 und 64 Bit) gestellt. Alle Prüfpunkte sind wie üblich mit Standardeinstellungen und den neusten Updates absolviert worden.

Die Erkennung der 1752 Schädlinge aus der Wildlist-Sammlung hat KIS 2012 vor keine Probleme gestellt, alle wurden erkannt. Bei einer umfangreicheren Malware-Auswahl, über 110.000 Schädlinge aller Art aus den letzten zwei bis drei Monaten, hat KIS 2012 ebenfalls sehr gut abgeschnitten. Es hat eine Erkennungsrate von 99,4 Prozent erreicht. Der Durchschnitt der im Mai getesteten Antivirusprodukte liegt bei 98,5 Prozent.

Vorbeugen ist besser als heilen, ein Antivirusprogramm sollte jedoch beides beherrschen. KIS 2012 hat auf einem infizierten PC alle 23 aktiven Schädlinge aus der Wildlist-Sammlung erkannt, deaktiviert und restlos beseitigt. Das ist ein hervorragendes Resultat – der Testdurchschnitt im Mai liegt bei 95,2 Prozent für die Erkennung und 85,7 Prozent für die Entfernung.

Rootkits und andere sich tief ins System eingrabende Malware stellen eine besondere Herausforderung dar. Von 18 aktiven Rootkits hat KIS 2012 17 (94,4 Prozent) erkannt und komplett entfernt. Hier beträgt der Durchschnitt der getesteten Produkte bei nur 44,4 Prozent. Dieser Test wird nur unter Windows XP durchgeführt.

KIS 2012 - Scan-Fenster
Vergrößern KIS 2012 - Scan-Fenster

Zu den wichtigsten Aufgaben einer Antiviruslösung gehört die Abwehr von Malware-Angriffen während der Internet-Nutzung. Für diesen Prüfpunkt hat AV-Test 56 solcher Angriffe mit neuester Malware ausgewertet. Kaspersky Internet Security 2012 hat 53 (94,6 Prozent) davon erkannt und abgewehrt. Das ist ein ausgezeichnetes Ergebnis, denn der Durchschnitt liegt bei lediglich 80,5 Prozent.

Bei der Überprüfung von mehr als 300.000 harmlosen Programmdateien hat KIS 2012 keine Fehlalarme produziert. Das Ausbremsen des Rechners durch Antivirus-Software ist bei Kaspersky Internet Security 2012 weniger spürbar als bei den meisten anderen getesteten Produkten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
852428