191360

Erster Chipsatz der neuen Generation

28.09.2000 | 16:07 Uhr |

Intel hat den IOP310 I/O vorgestellt, der als erster Chipsatz über die neue Xscale-Architektur verfügt. Der Chipsatz soll einen niedrigeren Stromverbrauch als seine Vorgänger haben. Er wird in geringen Zahlen bereits ausgeliefert, die Massenproduktion soll im ersten Quartal des nächsten Jahres auf Touren kommen.

Intel hat den IOP310 I/O vorgestellt, der als erster Chipsatz in der neuen Xscale-Architektur entworfen wurde. Der Chipsatz soll einen niedrigeren Stromverbrauch als seine Vorgänger haben. Er kombiniert den neuen 80200-Prozessor mit seinem 80312 "companion chip" und soll vor allem in Speicher- und Serveranwendungen integriert werden. Er ist in vier Leistungsstufen zwischen 333 und 733 MHz erhältlich, sein Stromverbrauch liegt bei rund einem Watt.

Xscale-basierte Chipsätze sollen einen geringeren Energieverbrauch haben und bis zu drei Mal so viel Prozessorleistung wie herkömmliche Einheiten ermöglichen. Ein Gigaherz bei 1,5 Watt Stromverbrauch wird als theoretische Obergrenze genannt. Mobile Internetanwendungen, Handheldgeräte oder Handys könnten so eine wesentlich längere Batteriedauer bei gleichen Funktionen haben. Wegen der geringen Wärmeentwicklung bei niedrigem Stromverbrauch ist die Xscale-Architektur aber auch für Server von Interesse.

Der IOP310 I/O Chipsatz wird in geringen Zahlen bereits ausgeliefert, die Massenproduktion soll im ersten Quartal des nächsten Jahres auf Touren kommen. Der Preis soll dann von 70 Dollar für die 333-MHz-Ausführung bis zu 93 Dollar für die 733 MHz-Variante reichen. (PC-WELT, 28.09.2000, meh)

Stromsparende Chips (PC-WELT Online, 24.8.2000)

Rabatte für Speicherchips (PC-WELT Online, 11.9.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
191360