236707

Firefox 3.7/4.0 - Bilder von der neuen Oberfläche

24.09.2009 | 16:28 Uhr |

Die Entwickler von Firefox gewähren einen ersten Blick auf die neue Oberfläche des Browsers. Zunächst wird die Oberfläche bei Firefox 3.7 geändert. Noch radikalere Änderungen gibt es dann ab Firefox 4.0.

Wie schon seit längerem bekannt ist, wird Firefox 3.7 eine neue Oberfläche erhalten . Die Firefox-Entwickler haben nun einen ersten Screenshot der neuen Oberfläche veröffentlicht . Dabei muss betont werden, dass es sich weiterhin nur um einen Entwurf der neuen Oberfläche handelt.

Die Begründung für die neue Oberfläche: Firefox sieht unter Windows veraltet aus. Das soll sich ab Firefox 3.7 nun ändern. Dazu soll die Oberfläche modernisiert werden.

Der Screenshot zeigt die Oberfläche von Firefox 3.7 unter Windows 7/Windows Vista. Die wichtigsten Merkmale der neuen Oberfläche: Die Toolbar und Tabs nutzen die Glass-Effekte und die Buttons sind transparent und besitzen einen ausgeprägten 3D-Look. Entgegen der ersten Entwürfe wird der Page-Button nicht links neben dem Tab-Bereich positioniert , sondern befindet sich nun rechts oben neben dem Google-Sucheingabefeld. Direkt daneben ist der Tools-Button positioniert.

Dem Screenshot ist auch zu entnehmen, dass der Home-Button künftig nicht mehr neben der Adresszeile positioniert sein wird, sondern im Tab-Bereich ganz links. Klickt man auf diesen Button, dann öffnet sich ein neuer Tab und darin wird die Start-Seite geladen. Der "Aktuelle Seite neu laden"- und "Laden dieser Seite stoppen"-Button werden kombiniert.

Bei der Trennung der Page- und Tools-Funktionen in eigenen Menüs orientieren sich die Entwickler an Safari und Google Chrome, was auch offen zugegeben wird. Das macht auch Sinn.

Unter "Page" werden nur die Befehle angezeigt, die Funktionen zur gerade angezeigten Seite anbieten. Dazu zählen die klassischen Befehle wie "Kopieren", "Ausschneiden", "Einfügen", "Zoom", "Vollbildschirm" und "Drucken". Folgende Befehle sieht man, wenn man auf den "Page"-Button klickt:

Unter "Tools" findet man dagegen Funktionen, die den Browser betreffen. So kann beispielsweise ein neuer Tab geöffnet werden. Hier verstecken sich auch die Funktionen für das Anzeigen des Verlaufs, des Download-Fensters und die Optionen. Folgende Befehle sieht man, wenn man auf den "Tools"-Button klickt:

Bei Firefox 4.0 wird es voraussichtlich noch radikalere Änderungen an der Oberfläche geben, wie der Screenshot links zeigt. Die dort zu sehende Oberfläche ähnelt etwas der von Google Chrome: Die Adresszeile und die dazugehörigen Buttons und Elemente rutschen nun in den Bereich der Tabs hinein. Die Adress- und Suchzeile werden kombiniert, die Favoriten-Zeile lässt sich per Button-Klick ausblenden und es gibt einen prominent platzierten Button für User-Profile.

0 Kommentare zu diesem Artikel
236707