1996417

Erste mutmaßliche Screenshots von Office 16 geleakt

20.09.2014 | 05:37 Uhr |

Microsoft werkelt an einer neuen Version seiner Bürosoftware. Erste Screenshots gelangten in dieser Woche ins Internet.

Microsoft arbeitet derzeit an Office 16. Eine frühe Version der neuen Bürosoftware sei in den vergangenen Wochen bereits an Partner und Tester ausgeliefert worden. Das will das IT-Magazin The Verge aus firmennahen Kreisen erfahren haben. Im Rahmen der Recherchen gelangte das Magazin zudem an erste mutmaßliche Screenshots aus Office 16.

Den Angaben zufolge soll der Clippy-Nachfolger „Tell Me“ als virtueller Assistent seinen Weg aus den Office-Online-Apps in die neuen Desktop-Versionen finden. Der kleine Helfer unterstützt Nutzer als Suchapplikation und erklärt unterschiedliche Features der Software.

Microsoft hat weiterhin ein schwarzes Theme in Office 16 integriert. Das dunkle Design war bereits in Office 2010 vertreten, wurde in Office 2013 jedoch entfernt, was das Feature den Angaben zufolge zum am häufigsten nachgefragten Verbesserungsvorschlag der Office-2013-Nutzer machte. Zu den weiteren neuen Funktionen gehört das automatische Drehen von Fotos, wobei Microsoft auf die Metadaten der Kamera zurückgreift.

Außerdem will Microsoft den Outlook-Email-Client mit weiteren Sync-Optionen aufbohren. Gerade auf Windows-Laptops mit kleineren Festplatten, soll es dann auch möglich sein, Emails über einen Zeitraum von ein, zwei, sieben oder 14 Tagen abzurufen. Bislang blieb Outlook-Nutzern nichts anderen übrig, als den gesamten Mailverkehr der vergangenen 30 Tage auf ihren Rechner zu laden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1996417