1693424

Erste Ubuntu-Smartphones erscheinen erst 2014

21.02.2013 | 05:33 Uhr |

Canonical hat den offiziellen Release von ersten Smartphones mit Ubuntu von Oktober 2013 auf das erste Quartal 2014 verschoben und eine Tablet-Version seines offenen Betriebssystems angekündigt.

Ursprünglich sollten erste Smartphones mit Ubuntu bereits im Oktober 2013 erscheinen und sich als alternative Plattform zu Android, iOS, BlackBerry und Windows Phone etablieren. Entwickler Canonical hat den Release von ersten Geräten mit dem offenen Betriebssystems nun jedoch nach hinten geschoben. Während das eigentliche Betriebssystem im Oktober erscheint, wird entsprechende Hardware noch bis zum ersten Quartal 2014 auf sich warten lassen.

Wer das OS vorab ausprobieren will kann dies ab heute tun – sofern er im Besitz eines Googles Nexus oder eines Google Nexus 4 ist. Für die beiden Smartphones erscheint im Laufe des Tages eine Preview-Version , die unter wiki.ubuntu.com heruntergeladen werden kann. Das Paket beinhaltet alle Tools, die zum Aufspielen von Ubuntu notwendig sind, sowie den Open-Source-Code des Betriebssystems. Ab heute wird außerdem eine Tablet-Version von Ubuntu für Googles Nexus 7 und das Nexus 10 erhältlich sein.

Ubuntu für Smartphones offiziell vorgestellt

In den nächsten Wochen will Canonical das OS mit Updates in regelmäßigen Abständen auf den neuesten Stand bringen. Neben dem Google Nexus, Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 strebt das Unternehmen auch noch weitere Portierungen für andere Smartphones und Tablet-PCs an. Konkrete Ankündigungen hierfür stehen bislang jedoch noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1693424