1908779

Erste Smartphone-Prototypen mit Ubuntu Touch

27.02.2014 | 05:14 Uhr |

Auf dem Mobile World Congress wurden auch zwei Smartphones vorgestellt, die auf das neue Betriebssystem Ubuntu Touch setzen.

Canonical will mit Ubuntu Touch auch auf Smartphones Fuß fassen und etablierten Anbietern wie Google entgegentreten. Auf dem Mobile World Congress 2014 wurden zwei Prototypen vorgestellt, die auf das neue Betriebssystem setzen. Das Meizu MX3 ist mit einem 5,1-Zoll-Display ausgestattet und wird von einer Achtkern-CPU von Samsung angetrieben. Der chinesische Hersteller verbaut darüber hinaus eine Kamera mit 8 Megapixeln, die Optik erinnert mit den glänzenden Oberflächen und abgerundeten Ecken an die Galaxy-Smartphones von Samsung.

Das vom spanischen Unternehmen BQ produzierte Aquaris verfügt über einen Bildschirm mit 4,5 Zoll in der Diagonale. Der Vierkern-Prozessor MediaTek A7 ist leistungsschwächer als die im MX3 verbaute CPU.

Ubuntu Touch: So nutzen Sie das mobile Linux OS

Preise und Veröffentlichungstermine konnten die Hersteller leider noch nicht nennen. Canonical will Ubuntu Touch gegen Jahresende anbieten. Beide Smartphones sind auch mit Android als Betriebssystem verfügbar. Wie schwierig die Anpassung der Smartphones auf Ubuntu Touch ausfällt, wollten die Hersteller nicht offenlegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1908779