62756

Erste Screenshots von Nintendos Revolution

Eine amerikanische Spielezeitschrift enthüllt Details und Screenshot des ersten Nintendo Revolution Spiels „Red Steel“. Dank des innovativen Game-Controllers braucht sich die neue Spielkonsole dabei nicht vor Xbox360 und PlayStation 3 zu verstecken.

Die amerikanische Videospiel-Zeitschrift Game Informer berichtet in der Mai Ausgabe in einem elfseitigen Artikel weltweit erstmalig über das Nintendo Revolution Spiel „Red Steel“. Einige Bilder des Artikels haben inzwischen einen Weg ins Internet gefunden, diese möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Im Vollbild sehen Sie die jeweilige Spielszene, während auf den kleinen Bildausschnitten die Handhabung des Revolution-Controllers dargestellt wird.

In dem Adventure schlüpft der Spieler in die Rolle eines Amerikaners der zwischen die Fronten rivalisierender Yakuza-Gruppen gerät. Auf der Suche nach seiner entführten Frau schlägt sich der Protagonist durch die Straßen Tokyos und bekämpft Feinde mit einem Schwert oder unterschiedlichen Handfeuerwaffen. Für spielerische Neuerungen sorgt dabei besonders die Steuerung des Spiels.

Im Gegensatz zu Xbox & Co. verfügt Nintendos neue Konsole über einen außergewöhnlichen Game-Controller. Dieser sieht auf dem ersten Blick aus wie eine Fernbedienung, fordert vom Spieler jedoch vollen Körpereinsatz. Ähnlich wie mit einer Lightgun zielen Sie auf den Bildschirm und steuern so die bewaffnete Hand der Spielfigur aus der Ego-Perspektive. Für weitere Spieloptionen nutzen Sie die unterschiedlichen Tasten des Controllers.

Für die Vermarktung von „Red Steel“ zeichnet sich Publisher Ubisoft verantwortlich. Die Programmierung übernimmt des Entwicklerteam von Ubisoft Paris, welches schon an Franchises wie „Prince of Persia“, „Far Cry Instincts“, „Ghost Recon“ und „Splinter Cell“ mitwirkte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
62756