194044

Erste Jobofferte für Comtech-Mitarbeiter

07.02.2001 | 16:11 Uhr |

Der Februar hat für die Computer-Branche in Deutschland alles andere als rosig begonnen. Zuerst verkündete Topware seine Pleite und am Dienstag wurde bekannt, dass auch Comtech das Aus droht. Für die Comtech-Mitarbeiter gibt es allerdings bereits die erste Job-Offerte: PC-Spezialist will allen ehemaligen Comtech-Mitarbeitern einen neuen Job anbieten.

Der Februar hat für die Computer-Branche in Deutschland alles andere als rosig begonnen. Zuerst verkündete Topware seine Pleite und am Dienstag wurde bekannt, dass auch Comtech das Aus droht. Für die Comtech-Mitarbeiter gibt es allerdings bereits die erste Job-Offerte: PC-Spezialist will allen ehemaligen Comtech-Mitarbeitern einen neuen Job anbieten.

Wie die PC-WELT am Dienstag berichtete, wird Comtech am 30. Juni seine Zentrale in Waiblingen schließen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Comtech befinden sich schon auf der Suche nach einem neuen Job.

Eben diesen Job und die Chance auf ein neues Tätigkeitsfeld bietet PC-Spezialist allen qualifizierten Comtech-Mitarbeitern an. "Unsere PC-SPEZIALIST Betriebe haben regelmässig Bedarf an fachmännischem Personal. Besonders geeignete Mitarbeiter können sich mit PC-Spezialist eine neue Existenz im Computereinzelhandel aufbauen," erläutert Frank Roebers, Vorstandssprecher der PC-Spezialist Franchise AG, die Karrierechancen.

Dabei wird den ehemaligen Comtech-Mitarbeitern sowohl eine Perspektive im Angestelltenverhältnis, als auch als selbstständige Franchisenehmer angeboten.

Jobsuchende Comtech-Mitarbeiter können sich direkt in der nächsten PC-Spezialist-Filiale melden oder sich an die Zentrale in Bielefeld wenden. Zusätzliche Informationen zum Job-Angebot gibt es auch auf den Websites von PC-Spezialist und unter der Hotline-Telefon-Nummer 0521-9696200. (PC-WELT, 07.02.2001, pk)

Aus für Comtech? (PC-WELT Online, 06.02.2001)

Topware pleite (PC-WELT Online, 02.02.2001)

Aldi gibt positive Impulse (PC-WELT Online, 02.01.2001)

Amazon entlässt 1.300 Mitarbeiter (PC-WELT Online, 31.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
194044