2048279

Erste Dating-App für Kiffer erschienen

06.02.2015 | 13:13 Uhr |

Mit High There! ist die erste Dating-App für Kiffer erhältlich. Die Macher orientieren sich am erfolgreichen Prinzip von Tinder.

Es gibt für alles eine App. Nun auch mit "High There!" eine Dating-App für Cannabis konsumierende Besitzer von Android-Geräten.

Die Macher orientieren sich an dem erfolgreichen Prinzip der Dating-App Tinder. Der Anwender erstellt ein Profil mit seinen Vorlieben und erhält basierend darauf Empfehlungen für Verabredungen mit Personen in seiner Nähe. Das "besondere" bei High There: Die Anwender können ihren "Energie-Level" nach dem Kiffen angeben. Das soll beispielsweise dafür sorgen, dass nach dem Kiffen besonders aufgekratzte Naturen nicht mit Personen zusammengebracht werden, die sich "danach" lieber auf der Couch breit machen.

Todd Mitchem, der Erfinder der App, kam laut eigenen Angaben aufgrund eines abrupten Endes eines Dates auf die Idee für die App. Das Date war beendet worden, nachdem er verraten hatte, dass er Haschisch konsumiert hatte.

"Wir wollten ein cooles Stück Technologie bauen, das das Problem löst, wohin Millionen und Millionen von Cannabis-Nutzer hingehen können, um Leute zu treffen, sich mit ihnen zu vernetzen und Beziehungen aufzubauen", erklärt Mitchem gegenüber Mashable.com. Dadurch sei "High There!" viel "größer", als nur eine Tinder-App für Haschisch-Konsumenten.

High There! ist über Google Play erhältlich, aber nur dort, wo der Konsum von Haschisch auch legal ist. In den USA, wo die App herkommt, ist der Konsum von medizinischem Marihuana in 23 US-Staaten erlaubt. In diesen US-Staaten darf die App auch heruntergeladen werden. Nach und nach soll die App auch in weiteren US-Staaten und Ländern angeboten werden, sobald diese ihre Gesetze entsprechend geändert haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2048279