122700

Erste DDR-SDRAM-fähigen Platinen

17.03.2001 | 14:10 Uhr |

Die Prozessorhersteller zeigen auf der CeBIT technisch nichts Neues. Anders die Produzenten von Hauptplatinen: Viele präsentieren in Hannover ihre ersten DDR-SDRAM-fähigen Platinen für AMD- und Intel-CPUs.

Die Prozessorhersteller zeigen auf der CeBIT technisch nichts Neues. Anders die Produzenten von Hauptplatinen: Viele präsentieren in Hannover ihre ersten DDR-SDRAM-fähigen Platinen für AMD- und Intel-CPUs. DDR-SDRAM basiert auf herkömmlichem SDRAM, nutzt aber beide Flanken des Speichertakts, wodurch sich effektiv die maximale Datenübertragungsrate verdoppelt.

Ein Besuch lohnt sich auch bei den Herstellern von LC-Displays: Da die Preise für Panels sinken, werden die LCDs allmählich erschwinglich: um die 1500 Mark.

Ein weiterer Schwerpunkt im Hardware-Bereich ist die digitale Fotografie: Die neuen Kameras erreichen eine beachtliche Bildqualität, problematisch ist allerdings noch der Ausdruck. Zu Hause sollen spezielle Fotodrucker, beispielsweise von Epson, für ein besseres Ergebnis sorgen.

Wer optimale Qualität verlangt, muss sich jedoch nach wie vor an ein Fotogeschäft wenden. Kamerahersteller wie Kodak und Fujifilm versorgen die Fachhändler mit Profidruckern, deren Ergebnisse sich mit herkömmlichen Fotos messen können. (PC-WELT, 17.03.2001, jha)

0 Kommentare zu diesem Artikel
122700