75396

Erste 10 GBit Netzwerkkarte von Intel ab April

19.03.2003 | 17:12 Uhr |

Die weltweit erste 10 Gbit-Netzwerkkarte für Server kommt von Intel. Wie das Unternehmen auf der CeBIT erklärte, können mit der Karte "PRO/10GbE" Daten über eine Strecke bis zu 10 Kilometern übertragen werden. Als Übertragungsmedium werde eine optische Single-Mode-Faser im 1310 nm-Bereich verwendet.

Die weltweit erste 10 Gbit-Netzwerkkarte für Server kommt von Intel. Wie das Unternehmen auf der CeBIT erklärte, können mit der Karte "PRO/10GbE" Daten über eine Strecke bis zu 10 Kilometern übertragen werden. Als Übertragungsmedium werde eine optische Single-Mode-Faser im 1310 nm-Bereich verwendet. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner.

10 GB-Übertragungen waren bisher Backbone-Switches von Tk-Providern und Supercomputer-Umgebungen vorbehalten. Doch Intel zeigte sich überzeugt, dass derartige Datenkapazitäten auch in Serverumgebungen, etwa im Fall von Streaming-Anwendungen und der Speicheerkonsolidierung, notwenig seien. Die Karte werde ab April im Handel sein; in den USA soll sie 7.995 Dollar kosten.

CeBIT Special bei PC-WELT

Was bringt die Zukunft bei Intel? (PC-WELT Online, 19.03.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
75396