197266

Ermittlungen gegen Ex-T-Online-Chef

06.11.2000 | 16:37 Uhr |

Die Deutsche Telekom soll intern Untersuchungen gegen den ehemaligen Vorstandschef von T-Online, Wolfgang Keuntje, eingeleitet haben. Das Unternehmen prüfe, ob der Ende August gegangene Keuntje von unerlaubten Nebentätigkeiten von vier hochrangigen T-Online-Managern gewusst habe und an ihren Aktivitäten finanziell beteiligt war.

Die Deutsche Telekom hat nach Informationen der "Welt am Sonntag" intern Untersuchungen gegen den ehemaligen Vorstandschef von T-Online, Wolfgang Keuntje, eingeleitet.

Das Unternehmen prüfe, ob der Ende August gegangene Keuntje von unerlaubten Nebentätigkeiten von vier hochrangigen T-Online-Managern gewusst habe und an ihren Aktivitäten finanziell beteiligt war.

Falls sich der Verdacht der Vorteilsnahme bestätige, drohe Keuntje die Rückzahlung der Abfindung an den Konzern und ein strafrechtliches Verfahren, berichtet das Blatt unter Berufung auf Kreise des Bonner Konzerns.

Den vier Führungskräften werde vorgeworfen, dass sie indirekt an einer für T-Online tätigen Veranstaltungsagentur beteiligt waren und zuletzt einen dreijährigen Sponsoringvertrag im Volumen von 60 Millionen Mark für ein ATP-Tennisturnier abgeschlossen hätten. (PC-WELT, 06.11.2000, dpa/ mp)

Altavista & Co: Wer bleibt übrig? (PC-WELT Online, 03.11.2000)

Verzögerte ISDN-Freischaltung (PC-WELT Online, 31.10.2000)

Korrupte T-Online-Manager? (PC-WELT Online, 27.10.2000)

Telekom unter Druck (PC-WELT Online, 24.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
197266