211168

Windows 7 oft mit Microsoft Security Essentials geschützt

20.10.2009 | 15:22 Uhr |

Bereits eine Woche nach dem offiziellen Start verzeichnet Microsofts Gratis-Virenscanner 1,5 Millionen Downloads. Die meisten Installationen erfolgen auf Rechnern mit Windows 7, noch bevor dieses allgemein verfügbar ist.

Infizierte Rechner nach Land
Vergrößern Infizierte Rechner nach Land
© 2014

Anfang Oktober hat Microsoft die erste finale Version seines kostenlosen Basisschutzprogramms Microsoft Security Essentials (MSE) für alle zum Download frei gegeben. In einem ersten Test hat MSE recht ordentlich abgeschnitten. Jeder private Nutzer, der ein Original-Windows (ab XP) installiert hat, kann das Gratis-Antivirusprogramm auf seinem Rechner einsetzen. Eine Woche nach dem Starttermin hat Microsoft bereits 1,5 Millionen Downloads von MSE registriert. Viele der Rechner sind offenbar verseucht.

Im Blog des Malware Protection Center berichtet Joe Faulhaber, dass 44 Prozent der MSE-Installationen auf Rechnern mit Windows 7 erfolgt sind. Dabei kommt Windows 7 erst in dieser Woche in den Einzelhandel. Auf Windows XP entfallen 33 Prozent, für Vista bleiben 23 Prozent. Dabei sind mehr als eine halbe Million der Rechner infiziert, viele davon mehrfach - im Schnitt mit acht Schädlingen. Gut die Hälfte dieser verseuchten Rechner laufen unter Windows XP, ein Drittel unter Vista und nur ein Sechstel unter Windows 7. Dies bestätige, so Faulhaber, die Feststellung, dass jedes neue Windows sicherer sei als sein Vorgänger.

Die Verteilung der infizierten Rechner nach Ländern sieht die USA, Brasilien und China weit vor allen anderen. Für diese Länder gab es allerdings bereits die Beta-Versionen von MSE, sodass dort wohl auch mehr Anwender die finale Version einsetzen.

Teilt man die gefundenen Schädlinge in die üblichen Kategorien auf, ergibt sich für jedes der drei Länder ein anderes Bild. In den USA sind vor allem diverse Trojanische Pferde verbreitet, in Brasilien vorwiegend Würmer (allen voran Conficker) und in China allerlei zweifelhafte und potenziell unerwünschte Programme.

Download Microsoft Security Essentials

0 Kommentare zu diesem Artikel
211168