52418

World of Warcraft nun mit 10 Millionen Abonnenten

23.01.2008 | 09:43 Uhr |

Blizzard Entertainment hat bekannt gegeben, dass das Online-Rollenspiel World of Warcraft einen weiteren Meilenstein erreicht hat: Die Anzahl der Abonnenten und damit der Spieler hat sich weltweit auf über 10 Millionen erhöht.

Der Online-Rollenspielmarkt wird weiterhin von World of Warcraft dominiert. Das seit nunmehr über drei Jahren erhältliche Spiel kann sich weiterhin über wachsende Nutzerzahlen freuen. So stieg die Zahl der Spieler, die monatlich Abo-Gebühren zahlen, nun auf über 10 Millionen.

Vor allem während der Weihnachtszeit wurden nicht nur viele neue, sondern auch wiederkehrende Spieler registriert. Momentan hat World of Warcraft in Asien 5,5 Millionen, in Nordamerika 2,5 Millionen und in Europa rund 2 Millionen Abonnenten. Als Abonnenten gelten bei Blizzard alle Personen, die die Abonnementgebühr für das Spiel zahlen oder über eine aktivierte Prepaid-Karte verfügen. Hinzu kommen alle Spieler, die die Vollversion des Spiels erworben haben und im Augenblick vom ersten Freimonat Gebrauch machen. Nicht gerechnet werden also alle Spieler, die eine Gratis- oder Promotion-Version des Spiels nutzen oder die ihr Abonnement gekündigt haben.

“Wir heißen neue Spieler in World of Warcraft stets willkommen und freuen uns bereits darauf, der gesamten Community den nächsten großen Inhaltspatch in den kommenden Monaten präsentieren zu können“, kommentiert Blizzard-Chef und -Gründer Mike Morhaime das Erreichen des neuen Meilensteins.

World of Warcraft erschien in Nordamerika am 23. November 2004. In den Jahren 2005 und 2006 war das Spiel das meistverkaufte PC-Spiel und nur im Jahr 2007 musste sich das Spiel mit dem zweiten Platz begnügen, während auf dem ersten Platz mit World of Warcraft: The Burning Crusade das erste, kostenpflichtige Add-On für das Online-Rollenspiel landete. Laut Blizzard wanderte das erste Add-On innerhalb der ersten 24 Stunden nach Verkaufsstart 2,4 Millionen und im ersten Verkaufsmonat insgesamt 3,5 Millionen Mal in Europa und Nordamerika über den Ladentisch. Auf einen ähnlichen Erfolg hofft man auch beim zweiten Add-On, Wrath of the Lich King, das sich derzeit in der Entwicklung befindet.

World of Warcraft ist derzeit in sieben Sprachen verfügbar. Die russische Version soll noch im Laufe des Jahres folgen. Dank des anhaltenden Erfolges hat Blizzard erneut diverse Stellenausschreibungen auf seiner Website .

Am heutigen Mittwoch ist mal wieder Patch-Day bei World of Warcraft. Auf die Server wird der Patch 2.2.3 aufgespielt, der unter anderem kleinere Bugs behebt und die Ladezeit beim Starten des Spiels beschleunigt. Mit dem Update 2.4 hat Blizzard bereits das nächste Inhalts-Update angekündigt, das dem Spiel unter anderem die 5-Spieler-Instanz "Sonnenbrunnen" hinzufügen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
52418