26.04.2011, 09:55

Panagiotis Kolokythas

Erfolg

Windows 7 verkauft sich über 350 Millionen Male in 18 Monaten

18 Monate ist Windows 7 nun erhältlich. Microsoft hat offiziell verkündet, wie oft sich das Betriebssystem innerhalb dieser Zeit verkauft hat.
Microsofts Brandon LeBlanc hat im offiziellen Windows-Team-Blog verkündet, dass innerhalb der ersten 18 Monate über 350 Millionen Lizenzen von Windows 7 verkauft werden konnten. Microsoft konnte somit seit Verfügbarkeit von Windows 7 knapp 7,5 Lizenzen pro Sekunde verkaufen. Zum Vergleich: Von Windows Vista konnten in den ersten 18 Monaten knapp 180 Millionen Lizenzen verkauft werden.
Die Analysten von IDC schätzen, dass über 90 Prozent der Unternehmen einen Wechsel auf Windows 7 vorbereiten. Auch das ein Hinweis, dass allgemeine Zufriedenheit mit Windows 7 herrscht. Microsoft rechnet Unternehmen vor, dass sie rund 140 US-Dollar pro Jahr und pro Rechner einsparen können, wenn darauf Windows 7 installiert ist. Der Return of Investment läge damit innerhalb der ersten 12 Monate bei 131 Prozent.  Auf dieser neuen Microsoft-Website werden Unternehmen vorgestellt, die bereits auf Windows 7 gewechselt sind.
Windows 7 befindet sich derzeit auf einen guten Weg, Windows XP als Betriebssystem abzulösen. In den USA ist dies bereits passiert: Dort hat Windows 7 bereits Windows XP was die Marktanteile anbelangt überholt. Innerhalb der ersten 18 Monate hat Microsoft für Windows 7 unter anderem das Service Pack 1 und den Internet Explorer 9 veröffentlicht. Derzeit befindet sich die Entwicklung von Windows 8 auf Hochtouren.
Kommentare zu diesem Artikel (6)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

In diesem Artikel lesen Sie alle Details zu allen Funktionen von Windows 8. mehr

Windows 7: Alle Informationen
Windows 7
Alle Details

In diesem Windows-7-Ratgeber lesen Sie alle Details zu allen Windows-7-Funktionen. mehr

831697
Content Management by InterRed