764822

HP ePrint-Drucker in ein Netzwerk einbinden

Ein HP ePrint-Drucker lässt sich auf verschiedene Weise in ein bestehendes Netzwerk einbauen. Unabhängig davon, für welche Option Sie sich entscheiden, sollten Sie den ePrint-Drucker in jedem Fall absichern.

Der HP Officejet Pro 8500A, der im PC-WELT-Leser-Test als Referenzmodell für die ePrint-Technologie dient, verfügt über drei Anschlussmethoden: USB, Ethernet und WLAN. Wenn man alle Funktionen des Druckers – wie z.B. ePrint – nutzen will, muss man sich für Ethernet oder WLAN entscheiden. In beiden Fällen ist es unkompliziert, schnell und zuverlässig eine Verbindung zwischen dem Netzwerk und dem ePrint-Drucker herzustellen.

Bei der Einbindung des ePrint-Druckers machte HP ePrint-Leser-Tester Matthias Kalweit folgende Beobachtungen:

• Die WLAN-Karte des Druckers unterstützt die Modi Ad-hoc und Infrastruktur.
• Falls Sie bei Ihrem WLAN-Router/Accesspoint einen MAC-Filter einsetzen, müssen Sie die MAC-Adresse des Druckers diesem Filter hinzufügen. Die MAC-Adresse des ePrint-Druckers finden Sie auf einem Aufkleber an der Rückseite des Druckers.
• Am einfachsten ist grundsätzlich der Anschluss via Ethernet. Der Drucker kann seine IP-Adresse automatisch von einem DHCP-Server beziehen. Die WLAN-Karte des Druckers wird in diesem Fall automatisch deaktiviert.
• Für das Webinterface des Druckers (dessen IP-Adresse steht auf dem vom Drucker während der Einrichtung automatisch erstellten Ausdruck) sollten Sie ein Admin-Passwort eingeben: Gehen Sie dazu in das Menü “Settings, Security,Password Settings”.
• Wichtiger Sicherheits-Hinweis: Der Drucker speichert den Zugangs-Key Ihres WLANs. Dieser Schlüssel ist grundsätzlich jeder App zugänglich, die Sie auf dem Drucker installieren. Wenn Ihnen das Kopfzerbrechen bereitet, sollten Sie den Drucker besser per Ethernetkabel mit Ihrem Netzwerk verbinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
764822