725626

Equaterra übernimmt Morgan Chambers

05.09.2007 | 10:22 Uhr |

Durch die Fusion der beiden Outsourcing-Beratungen entsteht ein internationales Consulting-Unternehmen mit 300 Mitarbeitern.

Die US-amerikanische Sourcing-Beratungsfirma Equaterra übernimmt ihren britischen Konkurrenten Morgan Chambers für einen nicht genannten Betrag. Durch den Zusammenschluss entsteht ein Consulting-Unternehmen mit 300 Mitarbeitern in Nordamerika, Europa und dem Asien-Pazifik-Raum.

Vor zwei Jahren hatte Equaterra schon einmal versucht, einen Rivalen zu übernehmen: die US-amerikanische Firma TPI, die vor allem durch ihren vierteljährlichen Analysen des weltweiten Outsourcing-Markts ( TPI-Index ) bekannt geworden ist. Die geplante Fusion, aus der ein Branchenriese mit 550 Mitarbeitern entstehen sollte, kam jedoch nicht zustande. Die Gründe hierfür wurden bis heute nicht verraten.

Die letzten fünf Jahre waren rosige Zeiten für die Sourcing-Beratungsbranche. Die Anwender sammelten eine Menge Erfahrungen mit dem Auslagern von IT-Aufgaben. Die Deals sind mittlerweile sehr ausgefeilt und flexibel. Multi-Sourcing ist an der Tagesordnung und viele Vorhaben enthalten heutzutage Offshore-Komponenten. Auch das Auslagern von Geschäftsprozessen in den Bereichen HR (Human Resources) und F&A (Finance&Accounting) liegt im Trend. (sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
725626