1905859

Epson WF-3620DWF vorgestellt

04.03.2014 | 14:08 Uhr |

Epson hat auf der CeBIT den Drucker WF-3620DWF angekündigt, der sowohl einen neuen Tintenkopf vorweist, als auch tintensparender arbeitet.

Epson erweitert die Workforce-Serie mit dem WF-3620DWF. Das Multifunktionsgerät ist für den Einsatz im Büro gedacht und arbeitet in typischer Epson-Manier mit Tinte statt Laserdrucktechnik. Dort soll ein neuer Druckkopf mit 800 Schwarz- und 256 Farbdüsen für ordentliches Arbeitstempo sorgen. Insgesamt ist dieser etwas größer als etwa bei der Workforce-3520-Serie.

Überdacht hat der Hersteller auch die Tintenpolitik: Im Nachkauf findet sich nun eine Schwarzkartusche, mit der sich bis zu 2200 Textseiten erstellen lassen. Das senkt den Seitenpreis. Neben dem beidseitigen Drucken scannt das Gerät auch Vorder- und Rückseite eines Blattes automatisch ein und lässt sich bequem über den Touchscreen ohne Rechner steuern.

Innovativ: Mit Google Cloudprint und Apple Airprint ist es aufs mobile Drucken vom Smartphone oder Tablet-PC vorbereitet. Zudem versteht es sich mit dem herstellereigenen Dienst Epson Connect und der Epson-App iPrint.

Wer sich auf der CeBIT genauer über die kommenden Druckinnovationen informieren möchte, kann bei Epson Deutschland in Halle 3, Stand D17 vorbeischauen.

Herstellerangaben: Drucker, Kopierer, Scanner, Fax
Druckauflösung: 600 x 600 dpi
Scanauflösung: 1200 x 2400 ppi
Leistung: 19 Seiten pro Minute in Schwarzweiß, 10 Seiten pro Minute in Farbe
Bedienung: Touch-Farbdisplay mit 6,9 Zentimeter Diagonale
Ausstattung: Papierkassette für 250 Blatt / USB 2.0, Ethernet, WLAN, WLAN Direct

Preis: 229 Euro
Hersteller: www.epson.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905859