204646

Epson kündigt Überformatdrucker an

Der Stylus Photo 1400 verarbeitet Papiere bis A3+ und kann auch entsprechend beschichtete, optische Medien bedrucken.

Epsons großformatige Fotodrucker erhalten mit dem Stylus Photo 1400 Zuwachs. Das Gerät druckt randlose Fotos mit 10 x 15 Zentimetern genauso wie Vorlagen im DIN A3+ Format mit einer Auflösung von bis zu 5760 dpi. Darüber hinaus unterstützt der Printer auch den Direktdruck von kompatiblen CD- und DVD-Rohlingen. Effizient: Dank den 6 Einzelpatronen wird die Lebensdauer jeder Farbe voll ausgeschöpft. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern kann der Stylus Photo 1400 die Tropfengröße flexibler steuern, wodurch sich auch helle Farbbereiche schnell und ohne störende Schatten zu Papier bringen lassen sollen. Der Hersteller bietet für etliche Anwendungen voreingestellte Farbprofile an und stellt zudem ICC-Profile für viele Epson-Papiere zur Verfügung.

Mit der PhotoEnhance-Funktion soll der Drucker bestimmte Bildarten, wie z.B. Portraits oder Landschaftsaufnahmen, erkennen und automatisch die Farbbalance, Helligkeit und den Kontrast abstimmen können. Fotos aus der Digitalkamera lassen sich ohne Computer direkt über die PictBridge-Schnittstelle ausdrucken. An den Rechner wird das Gerät via USB 2.0 angebunden. Optional kann der Anwender den Drucker über den EpsonNet Wireless External Print Server in ein bestehendes Netzwerk einbinden. Epson plant die Markteinführung des Stylus Photo 1400 Ende Januar zu einem Preis von 400 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204646