1643574

Microsoft plant jährlich neue Windows-Upgrades

30.11.2012 | 17:04 Uhr |

Um in Zukunft besser mit Apple und Google konkurrieren zu können, möchte Microsoft jährlich neue Ausgaben des Betriebssystems Windows veröffentlichen.

Microsoft will die Arbeitsweise bei der Entwicklung neuer Windows-Versionen grundlegend verändern, um strategisch besser gegen die Konkurrenz durch Apple und Google gewappnet zu sein. Das wollen anonyme Quellen erfahren haben, die mit den Plänen der Redmonder vertraut sind.

Demnach möchte Microsoft sein Betriebssystem in kürzeren Abständen mit Upgrades versorgen. Das bislang verfolgte Modell der aller zwei bis drei Jahre veröffentlichten Windows-Versionen, soll einem jährlichen Zyklus weichen. Die ersten Upgrades sollen demnach im Verlauf des Jahres 2013 angekündigt werden.

Microsoft hat aktuell mit dem Umstieg vieler Nutzer von klassischen Desktop-Rechnern auf Notebooks, Smartphones und Tablet-PCs zu kämpfen. In diesem Segment stoßen die Redmonder auf starke Mitbewerber wie Apple oder Google, die ebenfalls Betriebssysteme anbieten.

Windows 8: Profi-Tipps für Ein- und Umsteiger

Die kürzere Entwicklungszeit soll es Microsoft ermöglichen, schneller auf industrielle Änderungen zu reagieren und künftige Technologien zeitnah zu integrieren. Ob die Upgrades für Windows kostenlos oder für einen kleinen Betrag angeboten werden, stünde noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1643574